Heute ist quasi der Geburtstag meines Blogs. Ich freue mich sehr, mein „Kind“ endlich online zu stellen. Nach vielen Stunden Arbeit, die ich bisher dafür investiert habe und nach den unzähligen Lerneinheiten (und ich habe SEHR viel gelernt!), die ich dafür absolvieren durfte, bin ich nun in der digitalen Öffentlichkeit angekommen.

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich möchte diesen ersten Eintrag dazu nutzen, Sie herzlich auf meiner Seite zu begrüßen. Gleichzeitig möchte ich auch ein paar Worte über die geplanten Inhalte verlieren, damit Sie einschätzen können, ob dieses Blog für Sie von Interesse sein könnte.

Kurze Worte zur Entstehung

Ich gehe schon längere Zeit mit dem Wunsch schwanger, ein eigenes Blog zu führen. Dabei interessierte ich mich vor allem dafür, wie so etwas technisch realisiert wird. Aber auch die Herausforderung,  regelmäßig Beiträge zu erstellen, übte einen gewissen Reiz auf mich aus. Was mir fehlte, war der inhaltliche Schwerpunkt, die Idee für ein solches Projekt. Irgendwann kam mir dann der Gedanke, über meine persönlichen Erfahrungen im täglichen Umgang mit meinem PC zu schreiben. Anfänglich schien mir das ein wenig ausgelutscht, denn zu meinen Themen gibt es vermutlich tausende Blogs. Aber dann kam ich zu dem Schluss, dass ich, wenn ich selber eine Aufgabe lösen musste, bisher in der Regel auch mehrere Webseiten konsultieren musste, um eine Lösung zu finden.

Unterschiedliche Menschen haben unterschiedliche Herangehensweisen

Viele Themen werden von vielen Menschen unterschiedlich wahrgenommen und erklärt. Vieles ist in einer Sprache verfasst, die nicht jeder spricht, der eine Problemstellung hat. Somit glaube ich, dass ich mit meinen persönlichen Recherchen und Erfahrungen eine weitere Quelle anbieten kann, um damit dem einen oder anderen Leser bei der Lösung seiner Aufgabe vielleicht ein klein wenig weiter zu helfen.

Geplante Schwerpunkte

Der Schwerpunkt dieser Internetpräsenz liegt in meinem ganz privaten Informatikumfeld und den daran angrenzenden Themen. Das heißt, ich werde hier Beiträge über Blogging (ein für mich relativ neues aber sehr spannendes Thema) und Tipps im Umgang mit unterschiedlichsten Anwendungen, die ich regelmäßig nutze und von denen ich überzeugt bin, verfassen. Ebenso werde ich über Bücher und Geräte berichten, die ich für hilfreich erachte. Nicht zuletzt soll dieses Blog auch mein persönliches Nachschlagewerk für meine Arbeit im bereits erwähnten Umfeld werden.

Zielpublikum

Ich versuche, meine Beiträge möglichst für den durchschnittlichen Anwender zu verfassen. Darunter verstehe ich, dass auch nicht so versierte aber interessierte PC-Benutzer meinen Ausführungen folgen und meine Beschreibungen umsetzen können.

Privat verwende ich seit einigen Jahren schon GNU/Linux als Betriebssystem (derzeit Linux Mint Maya), viele der Artikel, die mir vorschweben, werden unabhängig vom verwendeten Betriebssystem interessant sein.

Guten Start

Wohl wissend, dass ich lange Zeit der einzige Leser sein werde, freue ich mich dennoch auf weitere spannende und lehrreiche Stunden bei der Gestaltung meines Blogs. Umso besser, wenn Sie einen kleinen oder größeren Nutzen daraus ziehen können.

Ich starte mein Blog mit einem Beitrag, oder vielmehr einer Beitragsreihe, zum Thema Blogging selbst. Der Inhalt meiner ersten mehrteiligen Serie ist die Installation eines WordPress-Testservers. Dieser stellte für mich die Sandkiste dar, in der ich meine ersten (Blog-)Kuchen gebacken habe (und immer noch backe).

Viel Spaß auf meinem Blog wünscht Ihnen,

Christian Karitnig

Beitragsbild: iStockphoto, Thinglass

Pin It on Pinterest