Eine sehr praktische Möglichkeit, Notizen in Evernote(tm) zu erstellen ist, diese per Mail an die eigene persönliche Evernote-Mail-Adresse zu schicken. Evernote bietet noch eine paar zusätzliche Funktionen, um die gesendeten Notizen auch richtig abzulegen.

Evernote*(tm) ist eines meiner meistgenutzten Werkzeuge. Egal, ob ich gerade eine Idee für einen neuen Beitrag habe, mir kurz eine Buchempfehlung notieren möchte, oder das Kennzeichen eines falsch geparkten Autos fotografieren darf, die Smartphone-App erlaubt es, sehr einfach, schnell und (fast) überall, Notizen zu erstellen. Dies macht sie für mich zum idealen Begleiter. Es gibt allerdings auch Situationen, in denen man dringend eine Notiz anlegen möchte, aber das Smartphone nicht einsetzbar ist. Das kann sein, wenn der Akku leer ist, oder das Telefon noch zuhause liegt und man sonst keinen Zugang zu seinem Evernote-Konto hat (z.B. Webfilter im Büro). Für diese Zwecke besitzt jedes Evernote-Konto eine eigene Mail-Adresse. Jede Mail, die an diese Adresse geschickt wird, wird als neue Notiz im Standardnotizbuch abgelegt. Das ist auch sehr praktisch, um Mails in Evernote zu archivieren.

Evernote-Mail-Adresse

Wenn Sie wissen möchten, wie Ihre Evernote-Mailadresse lautet, starten Sie einfach ihren Webbrowser und loggen sich in Ihrem Evernote-Konto ein. Klicken Sie anschließend auf das Dropdown-Menü am rechten Ende des grünen Balkens und wählen Sie Kontoeinstellungen aus. Nun erhalten Sie eine Übersicht über Ihr Evernote-Konto.

Evernote-Kontoeinstellungen aufrufen

Evernote-Kontoeinstellungen aufrufen

Am unteren Ende finden Sie den Eintrag Notizen per Mail versenden an mit Ihrer Evernote-Mailadresse. Sie ist nach dem Schema Benutzername.<Schlüssel>@m.evernote.com aufgebaut. Beim Abschnitt Schlüssel handelt es sich um eine automatisch generierte Folge von Zeichen und Ziffern.

Evernote-Kontozusammenfassung anzeigen

Evernote-Kontozusammenfassung anzeigen

 

Evernote-Mail-Symbole

Wie bereits erwähnt, werden per Mail eingegangene Notizen im Standardnotizbuch abgelegt. Wem das zu wenig ist, dem bietet Evernote noch ein paar weitere Möglichkeiten. In der Betreffzeile der Mail können sowohl das gewünschte Notizbuch, als auch die zu verwendenden Schlagwörter bestimmt werden. Weiters ist es möglich, eine Erinnerung für die Notiz zu aktivieren. Der Schlüssel zu diesen Funktionen sind folgenden Mail-Symbole:

  • ! … zur Aktivierung einer Erinnerung
  • @ … zur Bestimmung des Notizbuches
  • # … zur Verwendung eines (bestehenden) Schlagwortes
  • + … zum Erweitern einer bestehenden Notiz

Die Tags werden einfach in der Betreffzeile der Mail nach dem Betrefftext eingefügt. Der Betrefftext wird zum Titel der Notiz. Das Muster sieht folgendermaßen aus:

Betreff !Erinnerung @Notizbuch #Schlagwort 1 #Schlagwort 2 #Schlagwort n

Wenn alle oder mehrere Mail-Symbole zum Einsatz kommen, muss die Reihenfolge eingehalten werden. Das heißt, der Betrefftext steht immer am Anfang, dann folgen die Erinnerung (!), das Notizbuch (@) und abschließend die Schlagwörter (#). Die einzelnen Optionen müssen jeweils durch Leerzeichen voneinander abgegrenzt werden.

 

Beispiel-Betreffzeile an Evernote

Betreffzeile für Mail an Evernote

Betreffzeile für Mail an Evernote

Als Ergebnis wird eine Notiz mit dem Titel Rechenübung im Notizbuch Hausaufgaben angelegt. Die Notiz erhält die Schlagwörter lernen und wichtig. Zusätzlich wird eine Erinnerung für den 5.3.2014 aktiviert. Wenn eine der Angaben nicht durch Evernote ausgewertet werden kann (z.B. durch Tippfehler), bleibt sie einfach im Notiztitel stehen. Das bedeutet, keine gesendete Notiz geht verloren, und es werden auch keine neuen Schlagwörter erstellt, oder neue Notizbücher angelegt.

Als Erinnerungsdatum wird das gewünschte Datum im Format JJJJ/MM/TT eingesetzt, Es können aber auch die Begriffe today (heute) oder tomorrow (morgen) verwendet werden.

Erweiterung einer bestehenden Notiz

Sollte die Hausaufgabe doch etwas umfangreicher ausfallen, als ursprünglich erwartet, ist es auch möglich, bestehende Notizen zu ergänzen. Dazu wird eine neue Mail erstellt. Diese muss als Betreff den exakten Titel der zu erweiternden Notiz verwenden. Am Ende des Betreffs muss ein Pluszeichen (+) angegeben werden. Der Text der Mail wird nun an die letzte (aktuellste) Notiz mit dem Betreff als Titel angehängt. Das bedeutet, wenn mehrere Notizen mit dem selben Titel existieren, wird ausschließlich die aktuellste davon ergänzt.

Bestehende Evernote-Notiz erweitern

Bestehende Evernote-Notiz erweitern

 

Fazit

Die Mailfunktion von Evernote ist praktisch, wenn man eine Notiz anlegen möchte, aber keinen direkten Zugriff auf Evernote hat. Ebenso bietet sich die Funktion an, Mails in Evernote zu archivieren. Dies kann mit dem passenden Mailprogramm auch automatisiert erfolgen (z.B. zur automatischen Ablage monatlicher Rechnungen).

Links

 ** Dies ist ein Empfehlungslink. Wenn Sie diesen Link anklicken und ein (kostenloses) Evernote-Konto eröffnen, erhalte ich Evernote-Punkte gutgeschrieben, die ich bei Evernote einlösen kann. Wollen Sie die Evernote-Seite besuchen, ohne mit mir in Verbindung gebracht zu werden, folgen Sie bitte diesem Link.

Pin It on Pinterest